Ultraschall

Ultraschall Diagnosezentrum Wolfsberg Ultraschall

Was ist eine Ultraschall-Untersuchung?

Als strahlungsfreie und schmerzlose Untersuchungsmethode wird Ultraschall in vielen Bereichen der Diagnostik eingesetzt. Am bekanntesten ist Ultraschall, oder auch Sonographie genannt, als Untersuchung der Bauchorgane, der Nieren und Harnblase.

Im Rahmen von Untersuchungen der weiblichen Brust wird Ultraschall oft alleine oder in Kombination mit Mammographie angewendet. Weichteiluntersuchungen von hautnahen Veränderungen oder der Muskulatur sind ein weiteres Einsatzgebiet.

Durch die Möglichkeit der Kombination von Ultraschall und Dopplertechnik (farbcodierte Dopplersonographie) bietet sich das Verfahren auch zur Abklärung von Gefäßerkrankungen an, wie zum Beispiel bei Durchblutungsstörungen oder Krampfadern.

Weitere Fragen?

Wie läuft die Untersuchung ab?

Die Bekleidung der zu untersuchenden Region müssen sie ablegen. In Abhängigkeit der zu untersuchenden Körperregion wird die Untersuchung am Rücken oder Bauch liegend, manchmal auch im Stehen durchgeführt.
Damit Ultraschall über die Haut ins Innere des Körpers durchdringen kann wird die Untersuchungsregion mit einem Gel bedeckt. Händisch wird der sogenannte Schallkopf über den Untersuchungsbereich geführt und währenddessen Bilder angefertigt.
Je nach Art der Untersuchungsregion beträgt die Untersuchungsdauer ca.10 bis 15 Minuten.

Was sollte ich vor der Untersuchung beachten?

Bei Untersuchungen des Bauchraumes sollten Sie 4h nüchtern sein, sonst ist keine Vorbereitung notwendig.

Wann erfahre ich das Untersuchungsergebnis?

Nachdem der Arzt persönlich die Untersuchung durchführt, wird Ihnen das Ergebnis schon während der Untersuchung mündlich mitgeteilt, vorausgesetzt es sind keine Vergleiche mit Voruntersuchungen erforderlich.
Sonst ist der schriftliche Befund und die Untersuchungsdokumentation mit Papierbildern am nächsten Arbeitstag für sie abholbereit.

Weitere Untersuchungen