Schmerztherapie

Schmerztherapie Diagnosezentrum WolfsbergSchmerztherapie

Was ist eine Schmerztherapie?

In unserem Institut setzen wir die computertomographisch gezielte periradikuläre Infiltration und Facettenblockade zur Behandlung von Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, der Brustwirbelsäule und der Kreuzbeingelenke ein.

Durch die im CT geplante und kontrollierte Vorgehensweise kann das Medikament ( meist eine Kombination von lokal betäubender Substanz und Cortison) unmittelbar an den Ort der Schmerz auslösenden Veränderung gebracht werden.

Weitere Fragen?

Wann kann eine Schmerztherapie durchgeführt werden?

  • Indikationen bestehen bei eindeutig zuordenbaren Schmerzen zu
    Bandscheibenvorfällen
  • Einengungen des Rückenmarkkanals oder Nervenaustrittszonen (Spinalkanal- oder Neuroforamenstenosen)
  • Narbige Einengungen der Nerven nach Operationen (Postdiskektomiesyndrom)
  • Abnützungen der Kreuzbeingelenke (Sakroiliakalgelenksarthrosen)
  • Abnützungen der kleinen Zwischenwirbelgelenke (Intervertebralgelenksarthosen)

Wie wird eine CT gezielte Schmerztherapie gemacht?

Für diesen Eingriff liegen Sie in Bauchlage oder Seitenlage am CT-Untersuchungstisch. Nach Durchführung eines Planungsscans wird die exakte Platzierung der dünnen Spezialnadel eingezeichnet, die Haut desinfiziert und der Zugangsbereich abgedeckt. Nach der Punktion wird noch einmal mit einem CT-Bild die Nadellage vor der Injektion überprüft.

Im Idealfall ist schon nach der Injektion der Schmerz blockiert.

Durch die Wirkung der örtlichen Betäubung dürfen Sie für einige Stunden nicht selbst Auto fahren, nicht Rad fahren und sollten sich beim Gehen begleiten lassen.

Was sollte ich vor der Untersuchung beachten?

Es ist eine Terminvereinbarung erforderlich, Vorbereitungen sind aber keine zu treffen.

Für den Eingriff brauchen wir  möglichst aktuelle Bilder einer CT oder MRT Untersuchung. 

Wenn Sie blutverdünnende Medikamente  (Marcoumar, Sintrom, ThromboASS oder Ähnliches) einnehmen, sollten Sie uns das bei der Terminvereinbarung bekannt geben.

Wird die CT - gezielte Schmerztherapie von der Krankenkasse bezahlt?

Die Kosten der Schmerztherapie werden von allen Krankenkassen, außer von der Gebietskrankenkasse, übernommen.

Weitere Untersuchungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen